Glaukom Grüner Star

Eine der gefährlichsten Augenkrankheiten ist das Glaukom. Die häufigste Ursache für das Glaukom ist ein erhöhter Augeninnendruck. Der entsteht wenn der Kammerwasserabfluß behindert ist. Durch die ständige Neuproduktion von Kammerwasser baut sich ein Überdruck auf, der auf den Sehnerven des Auges weitergegeben wird. Hält dieser Druck längere Zeit an, wird der Sehnerv geschädigt.

Da die Sehnervschädigung schmerzfrei ist und die resultierenden Gesichtsfeldausfälle am Anfang nicht auffallen, merken die Erkrankten meist nichts. Die Erkrankung kann deshalb schleichend langsam fortschreiten und im Endstadium zur Erblindung führen. Der Sehnervschaden ist leider irreversibel. Daher ist es sehr wichtig, diesen erhöhten Augeninnendruck frühzeitig zu erkennen und zu behandeln. Es ist daher wichtig, etwa ab dem 40. Lebensjahr jährlich die Augen untersuchen zu lassen und ebenfalls den Augeninnendruck. Diese Vorsorgeuntersuchungen sind völlig schmerzfrei.

Falls ein Glaukom diagnostiziert wird, muss der Augeninnendruck gesenkt werden. In vielen Fällen kann heute zuerst die SLT Laser Therapie angewandt werden, da sie sehr sanft und risikoarm ist.  Falls der Augeninnedruck immer noch zu hoch ist, muss er medikamentös gesenkt werden. Da das Glaukom eine chronische Erkrankung ist, muss dann lebenslänglich getropft werden. Falls jedoch die SLT/medikamentöse Therapie nicht ausreicht, muss der Augeninnendruck operativ gesenkt werden.